Innerhalb des „MAN Impact Accelerator“ arbeitet MAN mit sozialen Jungunternehmen aus aller Welt zusammen. Die „Social Business Start-ups“ kommen aus den Bereichen Mobilität, Transport und Logistik und werden durch gezieltes Mentoring hinsichtlich der Entwicklung eines nachhaltigen Geschäftsmodells gefördert. Dafür hat sich MAN mit Yunus Social Business, einer Initiative von Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus, zusammengetan.

Das Mentoring-Programm findet mittlerweile bereits zum dritten Mal statt. Die Start-ups in diesem Batch kommen aus Europa, Afrika und Südamerika. Mehr als 300 Kandidaten hatten sich im Vorfeld für Batch #3 des Accelerator beworben, sieben Start-ups wurden final ausgewählt und nehmen nun am achtmonatigen Programm teil. Dabei werden sie von mehr als 100 MAN-internen sowie externen Experten unterstützt. Jedes Start-up wird dabei von einem sogenannten Lead Mentor begleitet, der während der gesamten Programmdauer eng mit einem der Unternehmer zusammenarbeitet.

Sie profitieren somit stark von den Erfahrungen und dem Wissen der Mentoren, einem breiten Netzwerk an Experten sowie dem Zugang zu verschiedenen Innovations-Ökosystemen. Die Mentoren wiederum lernen durch das Programm neue Geschäftsmodelle kennen und entwickeln durch die enge Zusammenarbeit mit den Gründern die notwendigen Skills und das richtige Mindset für kundenzentrierte Innovationen. Nicht zuletzt deshalb, weil die gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft neue Lösungen verlangen. Somit entsteht eine klare Win-win-Situation für beide Seiten, die Start-ups und MAN.

Anfang des Jahres war der MAN Impact Accelerator erstmalig mit einer Programmwoche zu Gast bei Volkswagen Caminhões e Ônibus im brasilianischen São Paulo. Die Start-ups konnten hier mit ihren Mentoren an spezifischen Herausforderungen in den Bereichen „Customer Development“ und „Impact“ arbeiten. Im Video erläutert Antonio Roberto Cortes, Mitglied des Vorstands der TRATON SE und CEO Volkswagen Caminhões e Ônibus, warum er voll und ganz hinter dem Programm steht und warum es so wichtig ist, sich als innovatives Unternehmen auch mit Social Business Start-ups zu beschäftigen.

Antonio Roberto Cortes, Mitglied des Vorstands der TRATON SE und CEO Volkswagen Caminhões e Ônibus:

Play MAN Impact Accelerator erstmals zu Gast in Brasilien

„Als Volkswagen Caminhões e Ônibus stehen wir voll und ganz hinter dem MAN Impact Accelerator, weil wir der festen Überzeugung sind, dass Unternehmen eine große Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft haben, innerhalb der sie agieren.“

Die dritte Runde des MAN Impact Accelerator läuft noch bis zur offiziellen Abschlussveranstaltung von Batch #3 im Sommer 2020.

Informationen rund um das Mentoring Programm unter http://impact.man.eu/ sowie auf dem programmeigenen LinkedIn-Channel https://www.linkedin.com/company/18207899/.

 

*Aufnahme der Fotos und Videos Anfang 2020